Allgemein

Kajaking-Tour auf dem See Päijänne

Authentisches Naturerlebnis in Finnland – Ein Abenteuer mit Komfort – Eine Woche im Kajak auf dem See, voller finnischer Traditionen und Erfahrungen

Das erwartet Sie:

  • Die Stille der Natur im Nationalpark Päijänne
  • Zeitgrösster See Finnlands mit vielen kleinen Inseln und Sandständen
  • Kajakfahren auf stillen Gewässern
  • Übernachtungen im Zelt (4x), in landestypischen Hütten (2x) und im Hotel (1x)
  • Hausgemachte, lokale Mahlzeiten als Frühstück, Mittag- und Abendessen
  • Finnische Sauna
  • Beeren pflücken und Pilze sammeln
  • Wandern, Angeln und Schwimmen
  • Kleine Gruppen (max. 12 Personen) und individuelles Programm


1. Tag,
  Ankunft in Finnland
Individuelle Anreise.
Zusammentreffen im idyllischen Piilostenniemi Resort. Kennenlernen und Informationen zum Wochenprogramm.
Ausrüstung verteilen und sich mit den Kajaks vertraut machen.
Sicherheitsvorkehrungen und Packtipps. Finnische Sauna, schwimmen im See. Abendessen und Übernachtung in Piilostenniemi.

2. Tag,  Vom Festland zur Insel
Frühstück in Piilostenniemi. Kajakdistanz nach Hietasaaret (ca. 15 km). Unterwegs Mittagspause auf der wunderschönen kleinen Insel „Lietsaari“.
Camping auf Hietasaari. Hier schlagen wir unsere Zelte für 2 Nächte auf. Abendessen am Lagerfeuer und Übernachtung im Zelt.

3. Tag,  Kajak Tagestour
Frühstück im Camp.
Kajaktour nach Linnasaarentakut (ca. 15 km). Oder entspannen auf der Insel Hietasaaret.
Am Abend Grillparty am Strand. Spiele oder ruhige Stunden geniessen, bis die Sonne untergeht.
Übernachtung im Zelt in Hietasaari.

4. Tag, Auf zur Insel Kelvenne
Frühstück im Camp. Distanz zur Insel Kelvenne ca. 15 km. Mittagessen auf der Insel Vähä-Paatsalo.
„Isohieta“-Sandstrand – ein Highlight des Nationalparks. Wir bleiben wieder 2 Nächte
Am Abend Beeren und Pilze sammeln oder fischen.
Abendessen am Lagerfeuer und Übernachtung im Zelt.

5. Tag,  Paddeln oder Wandern?
Frühstück im Camp. Distanz der Kajak Tagestour ca. 15 km mit Mittagessen auf einer einsamen Insel.
Individuelle Wahl: Paddeln, Wandern oder Relaxen am Strand.
Über die hügelige Insel Kelvenne verläuft ein 8 km langer Wanderweg – ideal um sich einen paddelfreien Tag zu gönnen.
Abendessen am Lagerfeuer und Übernachtung im Zelt.

6. Tag,  Marttila Hof
Letztes Frühstück im Nationalpark. Kajakdistanz zum Marttila Hof ca. 20 km. Mittagessen unterwegs auf einer Insel.
Fass-Sauna und schwimmen. Buffet mit leckeren finnischen Spezialitäten.
Übernachtung in Marttila in rustikalen und gemütlichen Zimmern.

7. Tag,  Vääksy-Kanal
Frühstück auf der Terrasse in Marttila. Die letzte Etappe ist ca. 15 km lang und endet mit dem Vääksy-Kanal, mit einer Erhöhung des Wasserpegels um 3 Meter.
Mittagessen in freier Natur. Transfer nach Lahti, Stadtrundfahrt und Abschiedsessen am Hafen.
Übernachtung im Hotel in Lahti.

8. Tag,  Rückreise
Nach dem Frühstück im Hotel bietet sich die Gelegenheit zu einem Einkaufsbummel in Lahti.
Zeit zum Abschiednehmen. Individuelle Heimreise.

Verfügbare Abfahrten

Unfortunately, no places are available on this tour at the moment

Finnland

Finnland

 

Westküste Finnlands und das Schärengebiet vor Turku
Die lange finnische Westküste ist reich an Kultur, Geschichte und Naturlandschaften, die sich von der Schärenküste im Süden über das weitläufige Flachland Österbottens zur rauen Hochheide im Norden erstrecken.
Die Westküste eignet sich ideal für Familien und für Kultur- und Geschichtsbegeisterte. Kommen Sie mit Ihrem eigenen Auto oder mieten Sie sich eines und erkunden Sie die zahlreichen historischen Orte mit ihren schmucken Holzhäusern. Geniessen Sie auf Ihrem Weg köstlichen, frisch geräucherten Fisch. An vielen Orten begegnen sich hier Vergangenheit und Gegenwart.
Die Schärenroute besteht aus 190 Kilometern an öffentlichen Strassen und 50 Kilometern an Wasserstrassen. Auf dieser Route können Besucher den Zauber der überwältigenden
Schärenküste von Turku kennen lernen.

Die Åland-Inseln
Åland ist eine autonome, einsprachig-schwedisch sprechende Provinz Finnlands mit eigener Flagge – dem gelbroten Kreuz auf blauem Grund.
Typisch für Åland ist die unberührte Schärenlandschaft mit den schönen windgeschliffenen Klippen, die ihre herrliche rote Farbe vom åländischen Rapakivi-Granit erhalten. Mit 6 500 Inseln bietet Åland eine Welt, in der das Meer immer in der Nähe ist. Wussten Sie schon, dass Åland in Nordeuropa vom Mai bis August die meisten Sonnenstunden zählt?
Kennzeichnend für Åland sind auch die vielen Mittsommerbäume mit den farbenfrohen Kronen und die altmodischen Windmühlen. Sie stehen z. B. im Freiluftmuseum Jan Karlsgården
in Kastelholm. Dieses Museum zeigt sehr eindrucksvoll, wie ein typisch åländischer Bauernhof Ende des 19. Jahrhunderts aussah.

Finnische Seenplatte
Sehen Sie sich die herrliche Landschaft an und nur einen Augenblick später wird Ihr Herz dem finnischen Panorama und seinen verschlungenen Wasserwegen verfallen sein. Und Finnlands wechselhaftes Klima stärkt dieses Bindung nur.
Die Seen der grossen Seenregion, die grösste zusammenhängende Seenregion Europas, bekamen ihre faszinierende Gestalt im Nachlauf der letzten Eiszeit vor einigen 10.000 Jahren. Ihre Konturen sind eine Erinnerung an den vom Eis gegrabenen Weg. In diesem Teil Finnlands gibt es mehr Wasser als Land, so dass die Region ein natürliches Paradies für Fischer und Angler ist. Orte unterschiedlichster Grösse und voller Charme und Charakter liegen rund um die Gewässer, als ob sie einst einmal grosszügig verteilt worden wären. In dieser vielfältigen Begegnung zwischen Ost und West blüht die Vielfalt.
Und genau hier werden Dienstleistungen und Geschäfte zwischen den Menschen auf eine einfachere und gefälligere Weise abgeschlossen als in einer vorgegebenen Kultiviertheit von Grossstädten. Und das spüren Sie überall und für immer inmitten dieser glitzernden Seen.

Lappland
Wenn Finnen über Lappland sprechen, beschreiben Sie diese Wildnis oft als einen Ort „fremder Magie”. Das Beeindruckendste für ausländische Besucher ist sicherlich das Licht: in Lappland wird es nämlich im Mittsommer nie dunkel. Diese fremde Magie geht an niemandem spurlos vorüber: Schlafen ist tabu, wo Sie doch Besseres mit Ihrer Zeit anfangen können.
Wildwasser-Rafting, Wanderungen auf schroffem und offenem Gelände, Fliegenfischen in einem kristallklaren Bach oder Goldwaschen sind nur einige Beispiele von aufregenden Aktivitäten, die auf Sie warten. Sie müssen nicht extra auf die Suche nach Abenteuern gehen – hier finden Sie eines hinter jeder Ecke.
Im Herbst erstrahlen durch den Nachtfrost die Birkenblätter und die Bodenvegetation in leuchtenden Gelb-, Orange- und Rottönen. Diese farbenprächtige Jahreszeit eignet sich hervorragend für Aktivitäten im Freien wie Wandern und Mountainbikefahren.
Studien belegen, dass die Luft in Nordlappland die sauberste in ganz Europa ist. Die frische, klare Luft ist ein Fest für Ihre Sinne und macht das Atmen zu einem wahren Genuss.

Mehr Infos

Reisedaten & Preise

Dauer:                          8 Tage / 7 Nächte, Samstag-Samstag
Gruppengrösse:      1-12 Personen
Reisedaten:               08. - 15.07. und 22. - 29.07.2017

 

Arrangementpreis:
CHF 1175.- pro Person

Im Preis inbegriffen:

  • 7 Übernachtungen (4x im Zelt, 2x in Hütten, 1x im Hotel)
  • Vollpension (Frühstück, Mittag, Abend) inkl. alkoholfreie Getränke
  • Kajaks, Paddel und Schwimmwesten
  • 3x Sauna
  • Viele finnische, traditionnelle Speisen am Feuer
  • Abendaktivitäten
  • Englisch sprechender Guide, Begleitung und Unterstützung rund um die Uhr

Extrakosten:

  • Schlafsack & Isomatte CHF 25.-/Person/Woche und Zelt CHF 50.-/Woche (Miete für 2er Zelt)
  • Flughafentransfer von/nach Helsinki-Vantaa, CHF 70.-/Person
  • Zuschlag Einzelzimmer CHF 115.-