Allgemein

Traumziel Lofoten & Vesterålen

Die Inselgruppe der Lofoten- und Vesterålen Inseln gehören zu den Traumzielen der meisten Norwegenbesucher. Nördlich des Polarkreises gelegen lockt diese faszinierende Bergwelt inmitten des Atlantischen Ozeans zahlreiche Besucher aus aller Welt. Während die westlichen Lofoten mit atemberaubenden Bergmassiven, die regelrecht aus dem Ozean empor tauchen, und pittoresken Fischerorten besticht, so prägen Vogelinseln, die Pottwale von Andenes und unwirkliche Sandstrandbuchten das Bild der Vesterålen. Inmitten der Inselgruppe schlägt das Herz der Hurtigrute, denn in Stokmarknes befindet sich die Wiege der Postschiffreederei. Kombiniert mit einem der schönsten norwegischen Festlandabschnitte am Tysfjord bietet diese Rundreise ein umfassendes Landschaftsbild der maritimen Polarkreisregion „Nordland“.

 

Tag 1:     Flughafen Evenes – Narvik, 75 km / ca.  (Kiruna – Narvik, 175 km / ca. Stunden)*
Individuelle Akunft am Flughafen Evenes. Sie landen inmitten der nordnorwegischen Fjord-und Bergwelt zwischen Harstadt und Narvik.  Nach dem Mietwagenempfang (Extraleistung) fahren Sie um den Ofotfjord herum in die Hafenstadt Narvik, die der Verladeort des schwedischen Erzes ist und deshalb im zweiten Weltkrieg zu Berühmtheit gelangte. Das Kriegsmuseum ist sehenswert. Narvik liegt zwischen Fjord und Fjell. Es lohnt sich bei gutem Wetter eine Auffahrt mit der Gondel oder eine Wanderung auf den Hausberg Fagertoppen, von wo man einen tollen Blick bis auf die Lofoten hat. Übernachtung im Scandic Hotel Narvik.
*Alternativer Startort: Kiruna, in Schwedisch Lappland ist der alternative Start/Zielort dieser Reise. In Schweden sind Mietwagen in der Regel deutlich preiswerter als in Norwegen. Vorteil: Die schönste Panoramastracke Schwedens am Torneträsk und am Bergmassiv Lappentor nach Narvik besucht man gleich mit.

Tag 2:     Narvik – Tysfjord – Leknes (Lofoten), ca. 290 km / ca. 6 Stunden (270 km via Skutvik)
Eine wundervolle Küstenstrecke erwartet Sie, wenn Sie Narvik in Richtung Süden verlassen. Besonders der Tysfjord mit markanten Bergformationen gehört zu den landschaftlichen Höhepunk-ten ganz Norwegens. Sie setzen per Fähre bei Skarberget oder bei Kjøpsvik über den Tysfjord über. Dann geht es von Bognes nach Lødingen über den grossen Ofotfjord (Dauer 60 min). Sie gelangen nun auf die „Lofast“, die Lofotenstrasse. Der Raftsund ist dabei ein landschaftlicher Höhepunkt. Hier zwängen sich Schiffe (auch der Hurtigrute) durch die schmalste Stelle der Seereise. Eine bezaubernde Bergwelt im Atlantik erwartet Sie, und sie fahren nach Leknes und den kleinen Ort Mortsund zu Ihrer echten Lofoten-Rorbuer Unterkunft (Stelzenhausstil).
Übernachtung in Statles Rorbuer.

Tag 3:     Leknes (Lofoten)
Es wartet heute der erste Teil einer beeindruckenden Lofotenrundfahrt. Unterhalb des Berges Himmeltindan (Himmelsspitze) auf der Nordseite am Steinsfjord haben Sie einen weiten Blick auf das Nordmeer vor imposanter Kulisse. In Nusfjord kann man Norwegens am besten erhaltenes Fischerdorf studieren. Über den Postkartenort Reine führt die Tour bis nach Å, dem einsilbigen Dorf am Ende der E10. Übernachtung in Statles Rorbuer.

Tag 4:     Leknes (Lofoten)
Der zweite Teil der Lofotenrundfahrt führt zum Skulpturenpark nach Eggum an der Nordseite der Inselgruppe. In Borg lohnt sich der Besuch des Wikingermuseums. Originalgetreu ist hier ein Häuptlingssitz nachgebildet. Man erfährt reale Beschreibungen über das Leben der Wikinger nördlich des Polarkreises. Der Ausflug führt weiter in den Künstlerort Henningsvær, schmuck auf einer Insel im Meer gelegen. Auf der Südseite der Insel Vestvågøy geht es zurück nach Mortsund. Übernachtung in Statles Rorbuer.

Tag 5:     Leknes – Svolvær – Stokmarknes (Fähre Fiskebøl-Melbu), ca. 135 km / 3 Stunden (oder 220 km / 3 Stunden via Sortland, keine Fähre)
Über die Inselkette der Lofoten geht es bei Melbu auf die Vesterålen, die man bereits öfter von den Lofoten als gute Nachbarinselgruppe erblicken konnte. Natürlich schaut man sich das Hurtigruten-museum in Stokmarknes an. Hier am Standort Stokmarknes können Sie auf Wunsch den Aufenthalt im Vesterålen Rorbuer Center verläng-ern! In Sortland kann man die Fischfabrik besuchen (sie ist eine der wenigen Fischfabriken, die Besucher aufnimmt). Am Sigerfjord kann man eine Lachszucht mit einer Führung besuchen.
Übernachtung im Hotel Vesterålen.

Tag 6:     Stokmarknes – Andenes, 130 km / ca. 2 Stunden
Es geht am Sortlandsund entlang über die steile Risøybrücke auf die Insel Andøya (Enteninsel). Ihren Namen verdankt sie dem Vogelreichtum. Nicht nur Enten, sondern auch Papageientaucher besiedeln vor allem den Norden. In Andenes wird die Landschaft karg und nahezu baumlos. Täglich starten im Sommer Vogel- und Walsafaris ab Andenes. Vor allem Pottwale sammeln sich im Sommer an der Festlandplatte vor Andenes. Übernachtung im Hotel Marena.
Wollen Sie sich (vor allem in der Hauptsaison) ihren Platz auf einer Walsafari sichern, so empfehlen wir den Baustein Walsafari mit einer extra Nacht zu buchen.
Baustein Walsafari inkl. 1 Zusatznacht im Hotel Marena:
09.30 Uhr Treffen und Registrierung. Führung im Walcenter
Einweisung in die Welt der Wale, praktische Infos zum Verhalten auf See, Mittel gegen Seekrankheit werden an empfindliche Gäste ausgegeben.
11.00 Uhr Fahrt in die Walgründe, Beobachtung der Wale, Rückkehr nach ca. 2-4 Std.
Bei Schlechtwetter oder Nichtsichtung von Walen kann am folgenden Morgen das Programm komplett wiederholt werden/angesetzt werden (ohne Zusatzkosten)!
Bei Buchung eines Walpakets mit Übernachtung im Marena Hotel verschieben sich alle weiteren Abläufe entsprechend um einen Tag. Die Rundreise endet dann mit Tag 9.

Tag 7:     Andenes – Gullesfjord – Harstad, ca. 170 km / 3 Std. 15 min
Natürlich fährt man nun auf der Westseite der Insel Andøya in Richtung Sortland und zum Gullesfjord. Hier geht es per Fjordfähre weiter zum Øysund. Dann geht es in die Seestadt Harstad. Das Mittelalterzentrum und der Ringberg sind beliebte Ausflugsziele. Aber auch der Aussichtspunkt Stornes am Toppsundfjord ist ein lohnens-werter Stopp vor den Toren der Studentenstadt. Übernachtung im Thon Hotel Harstad.

Tag 8:     Harstad – Flughafen Evenes, 45 km / ca. 40 min
Abreise ab Flughafen Evenes oder nach Wunsch Reiseverlängerung.
Abreisevariante: Von Evenes (Mietwagenabgabe) per Flughafenbus nach Harstad und mit der Hurtigrute nach Trondheim bzw. Bergen; oder per Flughafenbus nach Narvik und mit dem Expressbus nach BodøFauske: von dort mit der Bahn nach Trondheim (Nordlandbahn).

Verfügbare Abfahrten

Unfortunately, no places are available on this tour at the moment

Norwegen

Norwegen

 

Ostnorwegen
Hohe, raue Berge und Grossstadtleben
Etwa die Hälfte der Bevölkerung Norwegens lebt in Ostnorwegen. Gudbrandsdalen ist eines der Täler, das die Gebirge im Osten und Westen trennt. Die Landschaft in Ostnorwegen variiert vom höchsten Gebirge Nordeuropas im Jotunheimen Nationalpark über tiefe, von Wölfen bewohnte Wälder an der schwedischen Grenze bis hin zur felsigen Küste südlich von Oslo.
Oslo, die Hauptstadt Norwegens, liegt schön platziert am innersten Oslofjord. Umringt von bewaldeten Hügeln und Bergen ist es gerade die Lage Oslos, die der Stadt im Vergleich zu andren Hauptstädten ihren besonderen Scharm und Qualität verleiht. Die Olympiastadt Lillehammer ist das Tor zum Gudbrandsdalen.
Bergwanderungen sind bei Urlaubern in Ostnorwegen besonders beliebt. Markierte Routen weisen Ihnen den Weg zu einer guten Auswahl an Hütten, in denen Sie übernachten können. Begeben Sie sich auf Moschusochsen-Safari, raften Sie auf reissenden Flüssen oder entdecken Sie die Hauptstadt in Begleitung eines Stadtführers.

Fjordnorwegen
Faszinierendes Schärenlabyrinth
Westnorwegen ist berühmt für seine Fjord- und Berglandschaft sowie für Aktivitäten wie Wandern, Gletscherwandern, Angeln und Radfahren.
Fjorde sind Wasserkanäle, die sich ihren Weg von der Küste bis weit in die Bergwelt hinein suchen. Wo die Hochebenen enden, fallen die Berge jäh viele hundert Meter tief zum Wasser hinab und bilden den Rahmen der weltberühmten norwegischen Fjorde. Jeder Fjord hat seinen ganz eigenen Charakter.
Die höchsten Wasserfälle gibt es am Geirangerfjord, der Sognefjord ist der zweitlängste Fjord der Welt. Die Gebirgsformationen rund um den Lysefjord sind weltberühmt; vor allem die Felskanzel Preikestolen ist faszinierend.
Auf einer Fjordkreuzfahrt lassen sich die Fjorde entspannt erkunden. Mehrere Veranstalter bieten Halbtages- oder Ganztagestouren an und internationale Kreuzfahrtschiffe legen an vielen Häfen in Westnorwegen an. Bergwandern und Gletscherwandern gehören zu den zahlreichen beliebten Aktivitäten.

Nordnorwegen
Troms, Nordland, Finnmark und die Lofoten
Die Landschaft in Nordnorwegen ist sehr facettenreich: Alpine Gebirge, schmale Fjorde, florierende Küstengemeinden, endloser Tundra und Wildnis. An einigen Stellen der Küste stürzen die Berge aus mehr als tausend Metern Höhe jäh ins Meer hinab.
In Nordnorwegen können Sie an vielen verschiedenen Tiersafaris teilnehmen. Kommen Sie Walen, Adlern, Seevögeln und Königskrabben so nah wie nie zuvor in Ihrem Leben. Machen Sie sich auf in den Norden und besuchen Sie das Nordkap: spüren Sie den vom Nordpol kommenden Wind in Ihrem Gesicht. Lassen Sie sich von der Hurtigrute mitnehmen und besuchen Sie die zahlreichen Häfen Nordnorwegens. Lernen Sie die Samen, die Urbevölkerung Norwegens, mit ihrer eigenen Sprache und Kultur kennen. Die Samen pflegen ihre tief verwurzelten Fischfang-, Jagd- und Rentierzucht-Tradtitionen. Nichtsdestotrotz vereinen Sie neue Technologien und moderne Lebensweisen mit ihrem ursprünglichen Lebensstil. In Karasjok gibt es einen samischen Kulturpark.
Im Sommer geht die Sonne hier oben im Norden nicht unter. Ein fast unwirkliches Erlebnis, um drei Uhr nachts im Sonnenschein spazieren zu gehen.

Mehr Infos

Reisedaten & Preise

Reisedaten:       20.05. – 30.09.2017
Dauer:                8 Tage / 7 Nächte

Preise pro Person:
CHF    725.-     im Doppelzimmer
CHF  1075.-     im Einzelzimmer

 

Im Preis inbegriffen:

  • 7 Nächte in Mittelklassehotels + Rorbueranlagen (3 Sterne)  inkl. Frühstücksbüffet
  • Informationen zu den Destinationen

Extras:

  • Anreise nach Norwegen
  • Mietwagen in Norwegen
  • Baustein Walsafari (buchbar 25.05. – 15.09.17) inkl. Walsafari + 1 Zusatznacht im Hotel Marena:
    CHF 240.-/Person im DZ, CHF 295.-/Person im EZ
Zusatz- und Verlängerungsnächte auf Anfrage!