Allgemein

Städtereise Helsinki, Tampere & Turku

Verbinde auf diesem Citytrip drei Städte in Finnland – die Hauptstadt Helsinki, die Stadt Tampere zwischen zwei Seen und die ehemalige Hauptstadt Turku an der Westküste mit seiner schönen Schärenwelt. Du reist bequem mit dem Zug von Helsinki zuerst nach Tampere, dann nach Turku und verweilst in jeder Stadt jeweils 2 Nächte.

Die finnische Hauptstadt Helsinki steckt voller Überraschungen, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Die Stadt empfängt Dich mit einer wunderbaren Mischung aus lebendiger Stadtkultur, maritimer Natur und herzlicher Gastfreundschaft. Als Schnittpunkt zwischen Ost und West ist Helsinki durch eine besondere Dynamik geprägt. Trends und Traditionen verbinden sich hier auf eine ganz besondere Art und Weise. Ihrer herrlichen Lage am Meer verdankt Helsinki den Namen «Perle der Ostsee». In den Bars und Cafés von Helsinki herrscht im Frühling und Sommer reges Treiben. Die Stadt lässt sich wunderbar zu Fuss oder auch per Velo erkunden. Besuche zum Beispiel die Markthallen am Hafen in welchen immer reges Treiben herrscht, den Senatsplatz mit dem weissen Dom und der Universität, die Uspenskij-Kathedrale oder das Sibelius-Monument. Ebenfalls einen Besuch Wert sind die versteckte Felsenkirche, die Festungsinsel Suomenlinna und das Museum KIASMA für moderne Kunst. Helsinki ist zudem ein wahres Paradies für Feinschmecker und Kauflustige. Zahlreiche kleine Gour-metrestaurants locken mit typisch finnischer und russischer Küche, die City ist ein Shopping-Paradies. Ob für finnische Mode von Marimekko, Glaskunst von Iittala oder Keramik von Arabia, alle Boutiquen und Kaufhäuser sind gut zu Fuss zu erreichen.

Die mit mehr als 200’000 Einwohnern für finnische Verhältnisse grosse Stadt Tampere konnte ihr Kleinstadtflair bewahren. Die Stadt liegt im Süden Finnlands an einem malerischen Fleckchen auf der schmalen Landenge zwischen den beiden Seen Näsijärvi und Pyhäjärvi, die durch die Tammerkoski-Stromschnellen miteinander verbunden sind. Die Tammerkoski-Stromschnellen und ihre Flussufer bilden die Kulisse für alte Industriegebäude. Der Stadtkern von Tampere ist von kompakter Grösse und die Atmosphäre ist freundlich und locker. Sehenswert sind beispielsweise der Dom von Tampere, der für seine makabren Fresken bekannt ist oder die aus Beton erbaute Kaleva-Kirche: sie ähnelt von oben betrachtet einem Fisch. Auf den zahlreichen Seen der Umgebung kannst du gemütliche Ruderboottouren unternehmen oder eine Schiffsrundfahrt machen. In Tampere finden Sie ausserdem eine Vielzahl schöner Spielparks und gemütlicher Parkanlagen, die zum Verweilen oder einem Picknick einladen. Du kannst dich aber auch bei einer Stadtrundfahrt mit dem Bus auf die städtischen Bauwerke konzentrieren. Kunst, Theater und guter Kaffee werden in der zweitgrössten Stadt Finnlands sehr geschätzt. Die Stadt bietet ein breites kulturelles Spektrum: Es gibt ein grosses Angebot der darstellenden Künste und auch historische Sammlungen aller Art. Finnlands unberührte Natur hält zudem hochwertige kulinarische Zutaten bereit und ist eine Quelle lokaler Köstlichkeiten. Die lokale Spezialität Tamperes, die „schwarzen Würstchen“ sind auf jedem Markt und auch in der stimmungsvollen Markthalle erhältlich und sollten unbedingt probiert werden.

Woran erkennt man eine mittelalterliche europäische Stadt? Oft liegt sie an einem Fluss, hat einen Markplatz, eine Burg und eine Kathedrale. Turku ist nicht nur die einzige Stadt Finnlands, die alle soeben genannten Kriterien erfüllt,Turku ist eine lebendige und moderne Kleinstadt an der Südwestküste Finnlands. Die Stadt liegt am Ufer des Flusses Aurajoki und hat ihre Wurzeln im 13. Jahrhundert. Turku war übrigens 2011 eine der Kulturhauptstädte Europas. Entlang des Aurajoki, auf Deutsch „Pflugfluss“, kann man durch mittelalterliche Strassen mit Kopfsteinpflaster streifen. Der Fluss verläuft mitten durch die Stadt. Im Sommer erwacht das Flussufer jeweils zu neuem Leben, wenn sich die Einheimische und Touristen zum Essen, Trinken und Musikhören treffen. Ausserdem kann man Kreuzfahrten in das Schärenmeer und in die nahegelegene Stadt Naantali unternehmen. Vom Fährhafen Turkus setzen zudem täglich Fähren über die Ostsee nach Schweden über. Bekannt ist vor allem die mittelalterliche Burg in deren Innerem sich ein geschichtliches Museum befindet. Der Dom von Turku beherbergt eine königliche Grabstätte und ein Museum, welche ebenfalls sehenswert sind. Auch ein Besuch der alten Markthalle lohnt sich, selbst wenn man kein Elchfleisch kaufen möchte: Hier gibt es über Brot, Fleisch und Fisch alles zu kaufen, was Finnland so an kulinarischen Spezialitäten hervorbringt. Turku bietet auch ein reiches Kulturangebot: Im Sommer ist die Stadt mit Veranstaltungen und Festivals reich gesegnet: Tango, Mittelalter, Musik, Theater, Kunst, Design und vieles mehr. Kunst- und Architekturliebhaber kommen in der finnischen Kleinstadt ebenfalls auf ihre Kosten: Bei einigen Bauten wurden gekonnt historische Gebäudeteile mit modernen Anbauten kombiniert – Beispiel hierfür ist die Bibliothek und das Kunstmuseum.

Verfügbare Abfahrten

Unfortunately, no places are available on this tour at the moment

Finnland

Finnland

 

Westküste Finnlands und das Schärengebiet vor Turku
Die lange finnische Westküste ist reich an Kultur, Geschichte und Naturlandschaften, die sich von der Schärenküste im Süden über das weitläufige Flachland Österbottens zur rauen Hochheide im Norden erstrecken.
Die Westküste eignet sich ideal für Familien und für Kultur- und Geschichtsbegeisterte. Kommen Sie mit Ihrem eigenen Auto oder mieten Sie sich eines und erkunden Sie die zahlreichen historischen Orte mit ihren schmucken Holzhäusern. Geniessen Sie auf Ihrem Weg köstlichen, frisch geräucherten Fisch. An vielen Orten begegnen sich hier Vergangenheit und Gegenwart.
Die Schärenroute besteht aus 190 Kilometern an öffentlichen Strassen und 50 Kilometern an Wasserstrassen. Auf dieser Route können Besucher den Zauber der überwältigenden
Schärenküste von Turku kennen lernen.

Die Åland-Inseln
Åland ist eine autonome, einsprachig-schwedisch sprechende Provinz Finnlands mit eigener Flagge – dem gelbroten Kreuz auf blauem Grund.
Typisch für Åland ist die unberührte Schärenlandschaft mit den schönen windgeschliffenen Klippen, die ihre herrliche rote Farbe vom åländischen Rapakivi-Granit erhalten. Mit 6 500 Inseln bietet Åland eine Welt, in der das Meer immer in der Nähe ist. Wussten Sie schon, dass Åland in Nordeuropa vom Mai bis August die meisten Sonnenstunden zählt?
Kennzeichnend für Åland sind auch die vielen Mittsommerbäume mit den farbenfrohen Kronen und die altmodischen Windmühlen. Sie stehen z. B. im Freiluftmuseum Jan Karlsgården
in Kastelholm. Dieses Museum zeigt sehr eindrucksvoll, wie ein typisch åländischer Bauernhof Ende des 19. Jahrhunderts aussah.

Finnische Seenplatte
Sehen Sie sich die herrliche Landschaft an und nur einen Augenblick später wird Ihr Herz dem finnischen Panorama und seinen verschlungenen Wasserwegen verfallen sein. Und Finnlands wechselhaftes Klima stärkt dieses Bindung nur.
Die Seen der grossen Seenregion, die grösste zusammenhängende Seenregion Europas, bekamen ihre faszinierende Gestalt im Nachlauf der letzten Eiszeit vor einigen 10.000 Jahren. Ihre Konturen sind eine Erinnerung an den vom Eis gegrabenen Weg. In diesem Teil Finnlands gibt es mehr Wasser als Land, so dass die Region ein natürliches Paradies für Fischer und Angler ist. Orte unterschiedlichster Grösse und voller Charme und Charakter liegen rund um die Gewässer, als ob sie einst einmal grosszügig verteilt worden wären. In dieser vielfältigen Begegnung zwischen Ost und West blüht die Vielfalt.
Und genau hier werden Dienstleistungen und Geschäfte zwischen den Menschen auf eine einfachere und gefälligere Weise abgeschlossen als in einer vorgegebenen Kultiviertheit von Grossstädten. Und das spüren Sie überall und für immer inmitten dieser glitzernden Seen.

Lappland
Wenn Finnen über Lappland sprechen, beschreiben Sie diese Wildnis oft als einen Ort „fremder Magie”. Das Beeindruckendste für ausländische Besucher ist sicherlich das Licht: in Lappland wird es nämlich im Mittsommer nie dunkel. Diese fremde Magie geht an niemandem spurlos vorüber: Schlafen ist tabu, wo Sie doch Besseres mit Ihrer Zeit anfangen können.
Wildwasser-Rafting, Wanderungen auf schroffem und offenem Gelände, Fliegenfischen in einem kristallklaren Bach oder Goldwaschen sind nur einige Beispiele von aufregenden Aktivitäten, die auf Sie warten. Sie müssen nicht extra auf die Suche nach Abenteuern gehen – hier finden Sie eines hinter jeder Ecke.
Im Herbst erstrahlen durch den Nachtfrost die Birkenblätter und die Bodenvegetation in leuchtenden Gelb-, Orange- und Rottönen. Diese farbenprächtige Jahreszeit eignet sich hervorragend für Aktivitäten im Freien wie Wandern und Mountainbikefahren.
Studien belegen, dass die Luft in Nordlappland die sauberste in ganz Europa ist. Die frische, klare Luft ist ein Fest für Ihre Sinne und macht das Atmen zu einem wahren Genuss.

Mehr Infos

Reisedaten & Preise

Reiseperiode:        01.05. - 31.10.2019
Reisedauer:            7 Tage / 6 Nächte, Abfahrt täglich

Arrangementpreise pro Person:

Im Original Sokos Hotel Presidentti *** / Scandic Hotel Hämeenpuisto *** / Solo Sokos Hotel Seurahuone ***
CHF 850.-         im Doppelzimmer
CHF 1195.-       im Einzelzimmer

Im Solo Sokos Hotel Torni **** / Radisson Blu Grand Hotel Tammer **** / Radisson Blu Hotel Marina Palace ****
CHF 925.-          im Doppelzimmer
CHF 1325.-         im Einzelzimmer


Im Preis inbegriffen:

  • Flug Zürich-Helsinki-Zürich mit Finnair in der economy class (R-Klasse)
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren in Wert von CHF 82.-
  • Ticketinggebühr
  • Reisegepäck max. 23 + 8 kg pro Person
  • 2 Nächte im gewählten Hotel in Helsinki inkl. Frühstücksbuffet
  • 2 Nächte im gewählten Hotel in Tampere inkl. Frühstücksbuffet
  • 2 Nächte im gewählten Hotel in Turku inkl. Frühstücksbuffet
  • Zugtickets Helsinki-Tampere, Tampere-Turku und Turku-Helsinki in der 2. Klasse
Verlängerungsnächte in Helsinki, Tampere oder Turku auf Anfrage!