Allgemein

Autorundreise im Saimaa-Seengebiet

Stilvolle Herrenhäuser, gemütliche Landgüter und gutes Essen!
Auf einer ganz besonderen Finnlandreise erlebst du stilvolle Herrenhäuser und lernst die interessanten Gerichte der Regionen kennen. Lass dich von der finnischen Küche mit ihren frischen und lokalen Zutaten überzeugen! Du erlebst dabei die einzigartige finnische Seelandschaft und lernst die im Sommer so lebhaften Städte dieses Gebiets kennen. Diese Reise ist eine Freude für Gaumen und Augen!

1. Tag:     Helsinki – Tuusula, ca. 25 km
Ankunft in Helsinki, Mietwagenübernahme und Weiterfahrt nach Tuusula. Wenn du noch Zeit hast, ist ein Besuch im Ainola, im ehemaligen Wohnhaus des Jean Sibelius, sehr zu empfehlen. Du kannst den See Tuusulanjärvi auch per Velo erkundigen – die wunderschöne und leichte Rundtour beträgt 25 km. Übernachtung und traditionelles, finnisches Abendessen im Gutshof Krapihovi.

2. Tag:    Tuusula – Lahti – Mikkeli, ca. 205 km
Über Lahti, einer berühmten Wintersportstadt, fährst du nach Mikkeli. Die Kleinstadt liegt inmitten des Seengebiets zwischen den Gewässern des Saimaa- und Puulajärvi-Sees. Die Stadt mit interessanter Kriegsgeschichte kannst du entweder zu Fuss oder per Mikke-Strassenzug erleben. Sehr zu empfehlen ist ein Besuch im ehemaligen Pfarrhaus Kenkävero mit vielen kleinen Läden und herzigen Restaurants. Heute übernachtest du im traditionsreichen Gutshof Tertti, wo auf dich das leckere Abendbuffet wartet.

3. Tag:    Mikkeli – Kuopio, ca. 160 km
Dein heutiges Tagesziel ist Kuopio, die lebhafte Stadt am Kallavesi-See. In Kuopio sollte man unbedingt einen Schiffausflug unternehmen – die Ausflugsschiffe fahren regelmässig und am Hafen gibt es viele Restaurants, wo man z.B. die lokale Fischspezialität „muikut“ zum Mittagessen geniessen kann. Das Restaurant Sampo ist bei den Einheimischen die beliebteste Adresse – ä Guete!
Auf dem Marktplatz ist im Sommer viel los und in der Markthalle findet man weitere lokale Spezialitäten wie z.B. „kalakukko“, im Roggenteig eingepacktes Fisch und Fleisch. In Kuopio gibt’s ebenfalls einen Strassenzug, indem du gemütlich sitzend auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt erleben kannst. Einsteigen kannst du auch direkt beim Hotel. Abendessen mit atemberaubendem Ausblick im Drehrestaurant des Aussichtsturms Puijo und Übernachtung im Scandic Hotel Kuopio, Zimmer mit Seesicht.

4. Tag:    Kuopio – Koli, ca. 160 km
Heute geht es in die unberührte Landschaft des Koli Nationalparks. Die berühmte Aussicht von der Spitze des Koli Berges über die umgebende Seenlandschaft gilt in Finnland als nationales Symbol, das vielen Künstlern als Inspiration diente und auch heute dient. Auf Koli gibt’s ein interessantes Naturzentrum und viele schöne Wanderwege – die Mitarbeiter des Naturzentrums beraten dich gerne über die verschiedenen Themenwanderungen. Übernachtung und Abendessen im Break Sokos Hotel Koli.

5. Tag:    Koli – Joensuu – Punkaharju, ca. 190 km
Heute geht deine Reise über Joensuu, das wissenschaftliche und wirtschaftliche Zentrum von Nordkarelien bis zur berühmten Landzunge von Punkaharju. In Joensuu hast du die wunderbare Gelegenheit den Marktplatz sowie die Taito Shop mit vielen lokalen Spezialitäten und Handarbeiten zu erkundigen. Übernachtung im historischen Hotel Punkaharju. Abendessen im Hotel.

6. Tag:    Punkaharju – Savonlinna – Imatra, ca. 160 km
Ihr erstes Ziel heute ist Savonlinna, die Perle des Saimaa-Seengebiets.
Wenn du in Kuopio keine Zeit für einen Schiffausflug hattest, kannst du den Ausflug in Savonlinna nachholen. Ein Besuch in der Burg Olavinlinna ist ebenfalls sehr zu empfehlen – im Juli-August dient die Burg als Veranstaltungsort für die Opernfestspiele. Dann geht es weiter nach Imatra. Unterkunft in einem Zimmer im Schlosshotel vom Scandic Hotel Imatran Valtionhotelli. Abendessen im Hotelrestaurant.

7. Tag:    Imatra – Lemi – Porvoo, ca. 205 km
Fahrt nach Lappeenranta, dem Tor zum Saimaa-Kanal. Spezielles Lammmittagessen „Lemin särä“ im Restaurant Säräpirtti Kippurasarvi in Lemi. Das Rezept ist über tausend Jahre alt und das Lammessen gilt als eines der sieben Wunder in Finnland. Auf dem Weg nach Porvoo liegt die Eisenhütte Strömfors. Auf dem Werksgelände der Eisenhütte Strömfors finden sich zahlreiche historische Industriebauten aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Die Eisenhütte war bis in die 1950er Jahre im Betrieb; heute ist sie ein Museum. Abendessen und Übernachtung im historischen Herrenhaus Haikko in Porvoo.

8. Tag:    Porvoo – Helsinki, ca. 50 km
Rückfahrt über die wunderschöne Kleinstadt Porvoo in die finnische Hauptstadt Helsinki. In Helsinki unternimmst du eine interessante Stadtrundfahrt per Bus. Nebst den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt erfährst du auch vieles über das alltägliche Leben in der Grossstadt. Zum Beispiel wie die Einheimischen ihre Teppichen an den extra dazu entwickelten Stationen waschen – ein wichtiger Treffpunkt an den hellen Sommermonaten. Abendessen und Übernachtung im Lapland Hotel Bulevardi.

9. Tag: Abreise oder Reiseverlängerung.

Verfügbare Abfahrten

Unfortunately, no places are available on this tour at the moment

Finnland

Finnland

 

Westküste Finnlands und das Schärengebiet vor Turku
Die lange finnische Westküste ist reich an Kultur, Geschichte und Naturlandschaften, die sich von der Schärenküste im Süden über das weitläufige Flachland Österbottens zur rauen Hochheide im Norden erstrecken.
Die Westküste eignet sich ideal für Familien und für Kultur- und Geschichtsbegeisterte. Kommen Sie mit Ihrem eigenen Auto oder mieten Sie sich eines und erkunden Sie die zahlreichen historischen Orte mit ihren schmucken Holzhäusern. Geniessen Sie auf Ihrem Weg köstlichen, frisch geräucherten Fisch. An vielen Orten begegnen sich hier Vergangenheit und Gegenwart.
Die Schärenroute besteht aus 190 Kilometern an öffentlichen Strassen und 50 Kilometern an Wasserstrassen. Auf dieser Route können Besucher den Zauber der überwältigenden
Schärenküste von Turku kennen lernen.

Die Åland-Inseln
Åland ist eine autonome, einsprachig-schwedisch sprechende Provinz Finnlands mit eigener Flagge – dem gelbroten Kreuz auf blauem Grund.
Typisch für Åland ist die unberührte Schärenlandschaft mit den schönen windgeschliffenen Klippen, die ihre herrliche rote Farbe vom åländischen Rapakivi-Granit erhalten. Mit 6 500 Inseln bietet Åland eine Welt, in der das Meer immer in der Nähe ist. Wussten Sie schon, dass Åland in Nordeuropa vom Mai bis August die meisten Sonnenstunden zählt?
Kennzeichnend für Åland sind auch die vielen Mittsommerbäume mit den farbenfrohen Kronen und die altmodischen Windmühlen. Sie stehen z. B. im Freiluftmuseum Jan Karlsgården
in Kastelholm. Dieses Museum zeigt sehr eindrucksvoll, wie ein typisch åländischer Bauernhof Ende des 19. Jahrhunderts aussah.

Finnische Seenplatte
Sehen Sie sich die herrliche Landschaft an und nur einen Augenblick später wird Ihr Herz dem finnischen Panorama und seinen verschlungenen Wasserwegen verfallen sein. Und Finnlands wechselhaftes Klima stärkt dieses Bindung nur.
Die Seen der grossen Seenregion, die grösste zusammenhängende Seenregion Europas, bekamen ihre faszinierende Gestalt im Nachlauf der letzten Eiszeit vor einigen 10.000 Jahren. Ihre Konturen sind eine Erinnerung an den vom Eis gegrabenen Weg. In diesem Teil Finnlands gibt es mehr Wasser als Land, so dass die Region ein natürliches Paradies für Fischer und Angler ist. Orte unterschiedlichster Grösse und voller Charme und Charakter liegen rund um die Gewässer, als ob sie einst einmal grosszügig verteilt worden wären. In dieser vielfältigen Begegnung zwischen Ost und West blüht die Vielfalt.
Und genau hier werden Dienstleistungen und Geschäfte zwischen den Menschen auf eine einfachere und gefälligere Weise abgeschlossen als in einer vorgegebenen Kultiviertheit von Grossstädten. Und das spüren Sie überall und für immer inmitten dieser glitzernden Seen.

Lappland
Wenn Finnen über Lappland sprechen, beschreiben Sie diese Wildnis oft als einen Ort „fremder Magie”. Das Beeindruckendste für ausländische Besucher ist sicherlich das Licht: in Lappland wird es nämlich im Mittsommer nie dunkel. Diese fremde Magie geht an niemandem spurlos vorüber: Schlafen ist tabu, wo Sie doch Besseres mit Ihrer Zeit anfangen können.
Wildwasser-Rafting, Wanderungen auf schroffem und offenem Gelände, Fliegenfischen in einem kristallklaren Bach oder Goldwaschen sind nur einige Beispiele von aufregenden Aktivitäten, die auf Sie warten. Sie müssen nicht extra auf die Suche nach Abenteuern gehen – hier finden Sie eines hinter jeder Ecke.
Im Herbst erstrahlen durch den Nachtfrost die Birkenblätter und die Bodenvegetation in leuchtenden Gelb-, Orange- und Rottönen. Diese farbenprächtige Jahreszeit eignet sich hervorragend für Aktivitäten im Freien wie Wandern und Mountainbikefahren.
Studien belegen, dass die Luft in Nordlappland die sauberste in ganz Europa ist. Die frische, klare Luft ist ein Fest für Ihre Sinne und macht das Atmen zu einem wahren Genuss.

Mehr Infos

Reisedaten & Preise

Reisezeit:               15.06. – 15.08.2020
Dauer:                    
9 Tage / 8 Nächte

Preis pro Person:
CHF   1500.-      im Doppelzimmer
CHF   2225.-      im Einzelzimmer

Im Preis inbegriffen:

  • 8 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Halbpension während ganzer Reise
  • Mittagessen in Lemi
  • Audio-Stadtrundfahrt in Helsinki (1.5h)
  • Abendessen + Eintritt Puijo Aussichtsturm Restaurant in Kuopio
  • Routenbeschreibung und Infos zu Destinationen

 

Extras:

  • Anreise nach Finnland & Mietwagen in Finnland -Wir offerieren dir gerne den tagesaktuellen Bestpreis!
  • Zusatznächte während der Rundreise (z.B. Ferienhausaufenhalt am Saimaa-See) und Verlängerungsnächte in Helsinki auf Anfrage!

 

Programm- und Preisänderungen sowie Verfügbarkeiten bleiben vorbehalten.