Allgemein

Langlauftour entlang der russischen Grenze

Diese winterliche Wandertour auf Langlaufskiern führt durch das nordöstlichste Gebiet der Europäischen Union, in die Region Kainuu, direkt an der russischen Grenze. Die Strecke führt durch wilde unberührte Natur. Zum Abschluss erlebnisreicher Tagestouren bieten wir dir jeweils komfortable Unterbringungsmöglichkeiten im Rahmen örtlicher Gastfreundschaft und traditionneller Essenskultur an. Es ist selbstverständlich, dass jeden Abend die Sauna zur Verfügung steht.

1. Tag
Ankunft am Flughafen Kuusamo. Der Wildnisguide wird dich am Flughafen herzlich in Empfang nehmen. Transfer nach Gasthaus „Rajakartano“ (ca. 1h), wo du die ersten zwei Nächte verbringen. Abendessen und Übernachtung im Gasthaus „Rajakartano“.

2. Tag, Tagestour im Hossa Nationalpark, 17 km
Der erste Tag unserer Expediton führst du auf den gut vorbereiteten Loipen des Hossa Nationalparks. Die Natur in Hossa ist atemberaubend: man ist hier stets von wunderschönen Kieferwäldern, Seen und Flüssen umgeben. Hossa
wird darum auch ”Fisherman´s Paradise“ genannt. Das Mittagessen werden wir im Hossa-Besucherzentrum geniessen, wo auch ein kleines Souvenirgeschäft liegt. Vermutlich gibt es nichts Finnischeres als die Sauna. Nach der Rückkehr in die Unterkunft hast du daher die Möglichkeit, in der dampfend heissen, traditionellen finnischen Sauna zu entspannen. Alle abenteuerlustige können zwischen den Saunagängen auch Eisschwimmen ausprobieren! Am Abend werden wir die Hossa-Rentierfarm besuchen, wo wir diese halbwilden Tiere Lapplands genauer kennen lernen. Das köstliche Abendessen wird im farmeigenen Restaurant genossen.

3. Tag, Tagestour in Martinselkonen, 17 km
Gleich nach dem Frühstück werden wir eine kurze Autofahrt (45 Minuten) zum Wildniszentrum Martinselkonen nehmen, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen werden. Unsere Rundreise nach Norden beginnt hier in
Martinselkonen-Naturschutzgebiet, die zum Schutz der finnischen Wildnis, insbesondere der Feuchtgebiete mit ihren vielen Vögeln und Insekten, eingerichtet wurde. Überall hier gib es weite Sümpfe, kleine Seen, uralte Wälder und Bäume, die in Flechten gehüllt sind. Zum Mittag machen wie einen Stopp in einer Wildnishütte, die vom finnischen Wald- und Parkdienst instandgehalten wird. Nach dem Mittagessen erreichen wir dann die finnisch-russische Grenzzone, die mit gelben Bändern, Schildern und Grenzzonenpfosten markiert ist. Wir folgen der Grenzzone einige Kilometer lang, wobei das Betreten der Grenzzone strengstens untersagt ist – schweige vom Überqueren der Grenzlinie! Die letzten Kilometer bringen uns zurück zu unserer Unterkunft.

4. Tag, Tagestour in Martinselkonen, 23 km
Heute machen wir eine weitere Tagestour, diesmal aber in südliche Richtung. Wir überqueren dabei zugefrorene Seen und Sümpfe und durchdringen Wälder, die mit einer dicken, weissen Schneedecke bedeckt sind. Die Stille um
uns herum ist hier fast greifbar – nur das Geräusch von Skiern und Stöcken durchdringt die Stille der Urwälder.

5. Tag, Martinselkonen Wilderness Center – Arola, 22 km
Heute werden wir von unseren Gastgebern Abschied nehmen und unsere Tour Richtung Norden durch das Naturschutzgebiet fortsetzen. In diesen Urwäldern leben z.B. Braunbären, die noch bis April in ihren Höhlen unter der dicken Schneedecke schlafen. Auch Wolf, Luchs und Vielfrass sind in diesen Wäldern zuhause. Sehr selten kann man diese scheue Tiefe selbst sichten, zahlreiche Spuren in Schnee verraten aber fast jeden Tag ihre unsichtbare Anwesenheit. Nachmittags erreichen wir dann unser heutiges Ziel, Gasthaus Arola, die unweit der russischen Grenze liegt. Unsere Gastgeber bereiten das Abendessen in einem traditionellen Blockhaus aus lokalen Zutaten zu.

6. Tag, Tagestour in Arola, 20 km
Heute machen wir eine weitere Skiwanderung durch Fichtenwälder den Spuren von Rentieren folgend. Zum Mittag stoppen wir wieder in einer Wildnishütte. Kaffee und heisse Suppe wird über offenem Feuer zubereitet und mit Stullen serviert. Am Nachmittag kehren wir nach Arola für eine weitere Nacht zurück, um dort die nette Atmosphäre und die herzliche Gastfreundschaft der Gastgeber weiter zu geniessen.

7. TagRückreise
Frühstück, Transfer zum Flughafen von Kuusamo.

Hinweis: Änderungen im Programmablauf bleiben vorbehalten.

Programm- und Preisänderungen sowie Verfügbarkeiten bleiben vorbehalten.

Verfügbare Abfahrten

Unfortunately, no places are available on this tour at the moment

Finnland

Finnland

 

Westküste Finnlands und das Schärengebiet vor Turku
Die lange finnische Westküste ist reich an Kultur, Geschichte und Naturlandschaften, die sich von der Schärenküste im Süden über das weitläufige Flachland Österbottens zur rauen Hochheide im Norden erstrecken.
Die Westküste eignet sich ideal für Familien und für Kultur- und Geschichtsbegeisterte. Kommen Sie mit Ihrem eigenen Auto oder mieten Sie sich eines und erkunden Sie die zahlreichen historischen Orte mit ihren schmucken Holzhäusern. Geniessen Sie auf Ihrem Weg köstlichen, frisch geräucherten Fisch. An vielen Orten begegnen sich hier Vergangenheit und Gegenwart.
Die Schärenroute besteht aus 190 Kilometern an öffentlichen Strassen und 50 Kilometern an Wasserstrassen. Auf dieser Route können Besucher den Zauber der überwältigenden
Schärenküste von Turku kennen lernen.

Die Åland-Inseln
Åland ist eine autonome, einsprachig-schwedisch sprechende Provinz Finnlands mit eigener Flagge – dem gelbroten Kreuz auf blauem Grund.
Typisch für Åland ist die unberührte Schärenlandschaft mit den schönen windgeschliffenen Klippen, die ihre herrliche rote Farbe vom åländischen Rapakivi-Granit erhalten. Mit 6 500 Inseln bietet Åland eine Welt, in der das Meer immer in der Nähe ist. Wussten Sie schon, dass Åland in Nordeuropa vom Mai bis August die meisten Sonnenstunden zählt?
Kennzeichnend für Åland sind auch die vielen Mittsommerbäume mit den farbenfrohen Kronen und die altmodischen Windmühlen. Sie stehen z. B. im Freiluftmuseum Jan Karlsgården
in Kastelholm. Dieses Museum zeigt sehr eindrucksvoll, wie ein typisch åländischer Bauernhof Ende des 19. Jahrhunderts aussah.

Finnische Seenplatte
Sehen Sie sich die herrliche Landschaft an und nur einen Augenblick später wird Ihr Herz dem finnischen Panorama und seinen verschlungenen Wasserwegen verfallen sein. Und Finnlands wechselhaftes Klima stärkt dieses Bindung nur.
Die Seen der grossen Seenregion, die grösste zusammenhängende Seenregion Europas, bekamen ihre faszinierende Gestalt im Nachlauf der letzten Eiszeit vor einigen 10.000 Jahren. Ihre Konturen sind eine Erinnerung an den vom Eis gegrabenen Weg. In diesem Teil Finnlands gibt es mehr Wasser als Land, so dass die Region ein natürliches Paradies für Fischer und Angler ist. Orte unterschiedlichster Grösse und voller Charme und Charakter liegen rund um die Gewässer, als ob sie einst einmal grosszügig verteilt worden wären. In dieser vielfältigen Begegnung zwischen Ost und West blüht die Vielfalt.
Und genau hier werden Dienstleistungen und Geschäfte zwischen den Menschen auf eine einfachere und gefälligere Weise abgeschlossen als in einer vorgegebenen Kultiviertheit von Grossstädten. Und das spüren Sie überall und für immer inmitten dieser glitzernden Seen.

Lappland
Wenn Finnen über Lappland sprechen, beschreiben Sie diese Wildnis oft als einen Ort „fremder Magie”. Das Beeindruckendste für ausländische Besucher ist sicherlich das Licht: in Lappland wird es nämlich im Mittsommer nie dunkel. Diese fremde Magie geht an niemandem spurlos vorüber: Schlafen ist tabu, wo Sie doch Besseres mit Ihrer Zeit anfangen können.
Wildwasser-Rafting, Wanderungen auf schroffem und offenem Gelände, Fliegenfischen in einem kristallklaren Bach oder Goldwaschen sind nur einige Beispiele von aufregenden Aktivitäten, die auf Sie warten. Sie müssen nicht extra auf die Suche nach Abenteuern gehen – hier finden Sie eines hinter jeder Ecke.
Im Herbst erstrahlen durch den Nachtfrost die Birkenblätter und die Bodenvegetation in leuchtenden Gelb-, Orange- und Rottönen. Diese farbenprächtige Jahreszeit eignet sich hervorragend für Aktivitäten im Freien wie Wandern und Mountainbikefahren.
Studien belegen, dass die Luft in Nordlappland die sauberste in ganz Europa ist. Die frische, klare Luft ist ein Fest für Ihre Sinne und macht das Atmen zu einem wahren Genuss.

Mehr Infos

Reisedaten & Preise

Dauer:                                    7 Tage / 6 Nächte
Reisezeit:                              01.02. - 05.04.22
Tagesetappen:                   17 - 25 km

 

Arrangementpreis pro Person:
CHF 1195.- 

 

Im Preis inbegriffen:

  • Flughafentransfers in Finnland
  • Unterkunft gemäss Programm in Zimmern für 2-4 Personen, Toiletten und Duschen ausserhalb der Zimmer(an den Tagen 5 und 6 einige Zimmer mit WC/Dusche) inkl. Bettwäsche, Sauna täglich
  • Vollpension
  • Professionelle Begleitung der Gruppe durch einen Skiführer (Englisch)
  • Transport des Gepäcks

Extras:

  • Flug nach Kuusamo, Preis ab CHF 447.-, inkl. Flughafentaxen und Reisegepäck 23+8 kg (Buchungsklasse Z) -Wir offerieren dir gerne den tagesaktuellen Bestpreis!
  • Auf Wunsch Miete der Langlaufskis CHF 75.-