Allgemein

Im Land der Mitternachtssonne

Nordnorwegen ist mit einem Anteil von rund einem Drittel der grösste und zugleich am wenigsten bevölkerte Teil des norwegischen Festlands. Das Gebiet erstreckt sich von der idyllischen Helgeland-Region im Süden bis zum nördlichsten Punkt des europäischen Festlands nahe dem Nordkap. Auf dieser abwechslungsreichen Rundreise durch Nordnorwegen tauchen Sie in die Kultur der Sami ein, kommen in den Genuss der zauberhaften Inselwelt der Lofoten und besuchen den nördlichsten Punkt Europas – das Nordkap. Ein eindrückliches Erlebnis.

Tag 1: Individuelle Anreise nach Bodø Individuelle Anreise nach Bodø, anschliessend Übernahme Ihres Mietwagens und fahrt zum Hotel. Die zweitgrösste Stadt im nördlichen Norwegen bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die es sich zu entdecken lohnt. Besonders empfehlen wir Ihnen den Besuch des Norsk Luftfahrtsmuseums. Es gehört zu den Hauptattraktionen der Stadt und widmet sich der Geschichte von Norwegens Luftfahrt. Auch die Domkirken, das Wahrzeichen der Stadt, ist sehenswert. In der Zeit vom 1. Juni bis 12. Juli scheint in Bodø zudem die Mitternachtssonne – ein ganz besonders schönes Naturschauspiel. Übernachtung im Thon Hotel Nordlys.

Tag 2: Bodø – Mortsund, 170 km (inkl. Fähre Bodø – Moskenes) Heute bringt Sie die Fähre in rund drei Stunden von Bodø auf die Lofoten nach Moskenes. Hier befindet sich der höchste Berg der westlichen Lofoten, der Hermannsdalstinden (1029 m). Das Klima auf den Lofoten ist, dank des Golfstroms, vergleichsweise mild. Von Moskenes fahren Sie weiter nach Norden, vorbei an malerischen Fischerdörfern bis nach Mortsund, Ihrem heutigen Tagesziel. Übernachtung im Statles Rorbu.

Tag 3: Lofoten – Vesterålen, 210 km Heute fahren Sie weiter auf die Vesterålen-Inseln nach Harstad. Auf der Fahrt nach Norden empfehlen wir einen Zwischenstopp in Svolvaer, dem Hauptort der Lofoten. Besuchen Sie den malerischen Hafen und schlendern Sie durch die Geschäfte und Galerien der Stadt. Wahrzeichen von Svolvaer ist die Felsformation Svolværgeita auf dem Berg Fløya mit zwei 1,80 m auseinanderstehenden Felsspitzen. Über die bekannte Lofast-Strasse erreichen Sie die Vesterålen. Die Inselgruppe ist bekannt für ihre artenreiche Vogelwelt und traumhafte Sandstrandbuchten. Übernachtung im Thon Hotel Harstad.

Tag 4: Harstad-Senja, 200 km Heute geht es zuerst zurück aufs norwegische Festland. Von dort erreichen Sie über die Gisund-Brücke Senja, die zweigrösste Insel Norwegens. Lassen Sie sich von der weitgehend unberührten Natur der Insel verzaubern. Besonders empfehlen wir Ihnen den Besuch des Ånderdalen Nationalparks. Übernachtung im Hamn I Senja Hotel.

Tag 5: Senja-Alta, 460 km Von der Insel Senja fahren Sie durch die Region Finnmark nach Alta. Endlose Landschaften und Einsamkeit zeichnen diese Region im Nordosten Norwegens aus. Sie ist das Zuhause der Sami und ihrer riesigen Rentierherden. Im Museum vom Alta können Sie Höhlenmalereien aus der Zeit von 4200 – 500 v. Chr. bestaunen, die seit 1985 Teil des UNESCO-Weltkulturerbe sind. Übernachtung im Thon Hotel Alta.

Tag 6: Alta-Nordkap, 285 km Heute geht Ihre Reise nach Norden weiter zur Insel Magerøy, auf der sich auch der nördlichste Punkt Europas, das Nordkap, befindet – ein magischer Ort. Von Mitte Mai bis Ende Juli haben Sie die Möglichkeit, am Nordkap die spektakuläre Mitternachtssonne zu bewundern. Nach dem Besuch des majestätischen Felsens fahren Sie wieder kurz südwärts nach Honningsvåg. Übernachtung im Hotel Scandic Honningsvåg.

Tag 7: Honningsvåg-Hammerfest- Tromsø (Fahrt mit Hurtigruten) Heute wartet eine Fahrt mit einem Postschiff der berühmten Hurtigruten auf Sie. In Hammerfest, der nördlichsten Stadt der Welt, gehen Sie an Board der Hurtigruten (Abfahrt um 12:45 Uhr). Geniessen Sie die halbtätige Schifffahrt entlang der spektakulären Nord-Westküste Norwegens und erleben Sie hautnah, warum die Hurtigruten als schönste Seereise der Welt gelten. Gegen 23:45 Uhr erreichen Sie Tromsø. Übernachtung im Clarion Collection Hotel With.

Tag 8: Tromsø-Narvik, 250 km Entdecken Sie am Vormittag die Stadt Tromsø, welche direkt am Eismeer liegt. Besuchen Sie zum Beispiel die Eismeerkathedrale, das wohl schönste Gebäude Tromsøs. Auf der Weiterfahrt durch die Region Troms geniessen Sie die atemberaubende Landschaft. Gegen Abend erreichen Sie die Stadt Narvik. Von hier wird Erz aus den nahen schwedischen Erzminen rund um Kiruna verschifft. Die Stadt wurde während des zweiten Weltkrieges praktisch vollständig zerstört und anschliessend wieder neu aufgebaut. Übernachtung im Best Western Narvik Hotel.

Tag 9: Narvik- Bodø (330 km) Auf der Weiterreise nach Bodø überqueren Sie heute den Tysfjord zwischen Skardberget und Bognes. Geniessen Sie auf der Fahrt entlang der Küste den Ausblick auf die vielen zauberhaften Inseln. In Bodø angekommen empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zur Saltstraumen Brücke zu machen. Hier können Sie den Saltstraumen Maelstrom, den stäksten Gezeitenstrom der Welt, mit eigenen Augen bestaunen. Übernachtung im Thon Hotel Nordlys.

Tag 10: Rückreise ab Flughafen Bodø Rückgabe Ihres Mietwagens und anschliessend Rückreise ab Flughafen Bodø oder individuelle Weiterreise.

Verfügbare Abfahrten

Unfortunately, no places are available on this tour at the moment

Norwegen

Norwegen

 

Ostnorwegen
Hohe, raue Berge und Grossstadtleben
Etwa die Hälfte der Bevölkerung Norwegens lebt in Ostnorwegen. Gudbrandsdalen ist eines der Täler, das die Gebirge im Osten und Westen trennt. Die Landschaft in Ostnorwegen variiert vom höchsten Gebirge Nordeuropas im Jotunheimen Nationalpark über tiefe, von Wölfen bewohnte Wälder an der schwedischen Grenze bis hin zur felsigen Küste südlich von Oslo.
Oslo, die Hauptstadt Norwegens, liegt schön platziert am innersten Oslofjord. Umringt von bewaldeten Hügeln und Bergen ist es gerade die Lage Oslos, die der Stadt im Vergleich zu andren Hauptstädten ihren besonderen Scharm und Qualität verleiht. Die Olympiastadt Lillehammer ist das Tor zum Gudbrandsdalen.
Bergwanderungen sind bei Urlaubern in Ostnorwegen besonders beliebt. Markierte Routen weisen Ihnen den Weg zu einer guten Auswahl an Hütten, in denen Sie übernachten können. Begeben Sie sich auf Moschusochsen-Safari, raften Sie auf reissenden Flüssen oder entdecken Sie die Hauptstadt in Begleitung eines Stadtführers.

Fjordnorwegen
Faszinierendes Schärenlabyrinth
Westnorwegen ist berühmt für seine Fjord- und Berglandschaft sowie für Aktivitäten wie Wandern, Gletscherwandern, Angeln und Radfahren.
Fjorde sind Wasserkanäle, die sich ihren Weg von der Küste bis weit in die Bergwelt hinein suchen. Wo die Hochebenen enden, fallen die Berge jäh viele hundert Meter tief zum Wasser hinab und bilden den Rahmen der weltberühmten norwegischen Fjorde. Jeder Fjord hat seinen ganz eigenen Charakter.
Die höchsten Wasserfälle gibt es am Geirangerfjord, der Sognefjord ist der zweitlängste Fjord der Welt. Die Gebirgsformationen rund um den Lysefjord sind weltberühmt; vor allem die Felskanzel Preikestolen ist faszinierend.
Auf einer Fjordkreuzfahrt lassen sich die Fjorde entspannt erkunden. Mehrere Veranstalter bieten Halbtages- oder Ganztagestouren an und internationale Kreuzfahrtschiffe legen an vielen Häfen in Westnorwegen an. Bergwandern und Gletscherwandern gehören zu den zahlreichen beliebten Aktivitäten.

Nordnorwegen
Troms, Nordland, Finnmark und die Lofoten
Die Landschaft in Nordnorwegen ist sehr facettenreich: Alpine Gebirge, schmale Fjorde, florierende Küstengemeinden, endloser Tundra und Wildnis. An einigen Stellen der Küste stürzen die Berge aus mehr als tausend Metern Höhe jäh ins Meer hinab.
In Nordnorwegen können Sie an vielen verschiedenen Tiersafaris teilnehmen. Kommen Sie Walen, Adlern, Seevögeln und Königskrabben so nah wie nie zuvor in Ihrem Leben. Machen Sie sich auf in den Norden und besuchen Sie das Nordkap: spüren Sie den vom Nordpol kommenden Wind in Ihrem Gesicht. Lassen Sie sich von der Hurtigrute mitnehmen und besuchen Sie die zahlreichen Häfen Nordnorwegens. Lernen Sie die Samen, die Urbevölkerung Norwegens, mit ihrer eigenen Sprache und Kultur kennen. Die Samen pflegen ihre tief verwurzelten Fischfang-, Jagd- und Rentierzucht-Tradtitionen. Nichtsdestotrotz vereinen Sie neue Technologien und moderne Lebensweisen mit ihrem ursprünglichen Lebensstil. In Karasjok gibt es einen samischen Kulturpark.
Im Sommer geht die Sonne hier oben im Norden nicht unter. Ein fast unwirkliches Erlebnis, um drei Uhr nachts im Sonnenschein spazieren zu gehen.

Mehr Infos

Reisedaten & Preise

Reisedaten: 01.05. - 31.09.2019
Dauer:           10 Tage / 9 Nächte

 

Preise pro Person:
CHF    1340.-     im Doppelzimmer
Einzelzimmer: Preis auf Anfrage

 

Im Preis inbegriffen:

  • 9 Nächte in Mittelklassehotels inkl. Frühstück
  • Alle Fähren, Tunnelgebühren und Schifffahrten gemäss Programm
  • Informationen zu den Destinationen

Extras:

  • An- und Rückreise -Wir offerieren dir gerne den tagesaktuellen Bestpreis!
  • Mietwagen in Norwegen
  • Zusatznächte während de Rundreise oder Verlängerung auf Anfrage!

 

Programm- und Preisänderungen sowie Verfügbarkeiten bleiben vorbehalten.